Telefonische Befundabfrage:
0551.99 888 88
Mo-Fr 07:00-18:00 Uhr

Kasseler Landstr. 25a
37081 Göttingen

Tel.: 0551.99 888 88
Fax: 0551.99 888 90
pathologie@mvz-goettingen.de

Pathologie

Zum Aufgabenspektrum unseres Institutes für Pathologie gehören die pathologisch-anatomische Diagnostik von degenerativen, entzündlichen und tumorbedingten Erkrankungen – und zwar aus allen Fachgebieten der Medizin, in erster Linie der Gynäkologie, Urologie, Zahnheilkunde, Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Chirurgie, Inneren Medizin und Orthopädie. Dabei werden verschiedene diagnostische Untersuchungstechniken und Färbemethoden eingesetzt.

Histologie
Durchführung aller gängigen Färbemethoden einschließlich der üblichen Spezial- und Sonderfärbungen.

Extra-genitale Zytologie
Neben der Abteilung für gynäkologische Exfoliativzytologie bietet unser Institut für Pathologie nun auch die extra-genitale Zytodiagnostik an. Dabei erfolgt die mikroskopische Beurteilung zur Erkennung von entzündlichen oder tumorbedingten Veränderungen nicht am Gewebe, sondern an Einzelzellen. Das Zellmaterial wird durch Punktionen oder Abstriche gewonnen, z.B. durch:
Organpunktions- und Aspirations-Zytologie incl. Dünnschicht-Verfahren (Thin Prep®)
Schilddrüsenzytologie
Gelenkszytologie
Urinzytologie
Immunzytochemie
Immunhistologie
Immunhistologische Untersuchungen sind ein weiteres wichtiges Teilgebiet unseres Instituts. In der Routine erfolgt die Diagnosestellung durch eine mikroskopische Beurteilung von Zellen und Geweben. Diese bewährte klassische Methode wird durch moderne immunhistologische Untersuchungsverfahren – insbesondere bei der Tumoridentifizierung- ergänzt. Diese Untersuchungsmethoden beruhen auf dem Nachweis von Antigenen im Gewebe unter Einsatz unterschiedlichster Antikörper. Hierdurch erhält man zusätzliche Informationen u. a. über die Herkunft, das biologische Verhalten oder dem eventuellen Rezeptorengehalt krankhafter Prozesse. In unserem Institut werden die immunhistologischen Untersuchungen unter standardisierten Bedingungen automatisiert durchgeführt.
So haben wir aktuell die Bestimmung eines Prognosefaktors für die gynäkologische Zytologie, den Nachweis des HPV – L1 Kapsidproteins, eingeführt.

Qualitätsphilosophie
Unser Institut für Pathologie ist für das gesamte MVZ-Göttingen ein weiterer diagnostischer Funktionsbereich mit enormer Bedeutung für die Qualitätssicherung. Die schnelle und verlässliche Befunderstellung unserer Pathologen ist ein wesentlicher Baustein für die Wahl der optimalen Therapie, die Sie Ihren Patienten zukommen lassen.